Termine

Extra: Einzelsitzungen mit Brie und Stace Barron in der Zeit vom 15.-21. August

Brie und Stace Barron sind in Europa und auch einpaar Tage bei uns und bieten in dieser Zeit individuelle Dritte Auge Lesungen, Körperbehandlungen und „Therapiesitzungen“ an.
Sich gesehen und gefühlt fühlen und Hinweise bekommen, weshalb man eventuell in bestimmten Lebensthemen und Problemen feststeckt, kann helfen, wieder kraftvoller und klarer seinen Weg weiter zu gehen. Mit sich selbst in Verbindung zu kommen, sich zu fühlen, wie man sich fühlt, zu verstehen, weshalb man in so einer Situation ist, wie sie gerade und schon länger besteht, hilft, zu sich selbst nach Hause zu kommen.
Wenn Sie Fragen haben über das Leben, über die Existenz der Seele, über das Menschsein, über ihre Erkrankungen auf Körperebene, über Ihre Überempfindlichkeit, Depression, Ängste z.B. besteht hier die Möglichkeit, Antworten und hilfreiche Hinweise darauf zu bekommen.
Sie sind mit allem herzlich willkommen.
Schreiben Sie, rufen Sie an, wir freuen uns.
Um weiter an den Themen zu arbeiten und zu vertiefen, können Sie mit Brie und Stace zoozem/skypen.
 
 

Gerne können Sie Einzelsitzungen buchen, um eigene Themen und Schwierigkeiten tiefer zu beleuchten, sprechen Sie mich an.

Sie können mich auch für Ihre Veranstaltungen als Referentin einladen mit folgenden Themen z.B.:

Im Opfer sein
Kinder sind auf jeden Fall Opfer, Erwachsene nicht. Wie kann ich es überhaupt wahrnehmen, wie oft am Tag ich mich im Opfer fühle? Es fängt schon morgens mit dem Aufwachen an.
 

Bin ich falsch, wenn ich nicht immer glücklich bin und mein Leben sich zeitweise anfühlt wie eine Katastrophe?

Tausende Ratgeber über Loslassen, Vergeben, Energiearbeit, Achtsamkeit usw. sprechen nicht mein Innerstes an, helfen mir nicht wirklich. Warum hilft mir das nicht?
 

In Beziehung sein, mit Allem, was in mir lebt und mit Allem um mich herum

Wie komme ich emotional gesünder in Beziehung mit meinem Partner, meiner Familie, meinem Umfeld und letztendlich mit mir selbst?


Hypersensitivität/Überempfindlichkeit, Segen oder Fluch?

Wie kann ich besser damit leben, und wo finde ich meinen Platz?

 

Ich freue mich auf Sie/auf Euch!

Top